Optimale Wertschöpfungskette: Effektive Wertschöpfungs- und Werterfassungsstrategien

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

Wie schaffen, liefern und erfassen Unternehmen Werte? Was ist die Art und Funktion eines effektiven Kundenbeziehungsmanagements? Was sind die kritischen Phasen der Wertschöpfungskette? Welche politischen Implikationen hat das Du Pont-Modell bei der Formulierung effektiver Preisstrategien? Diese politischen Fragen beziehen sich auf das optimale Wertschöpfungskettenmodell eines Unternehmens – die geeignete Mischung aus Rentabilität und Produktivität, die die Kapitalrendite und das Vermögen der Aktionäre maximiert und gleichzeitig die Kosten für die betriebliche Wertschöpfung und -erfassung minimiert.

Eine effektive Wertschöpfung, Wertschöpfung und Wertschöpfung ist eindeutig entscheidend für eine solide Geschäftsstrategie, mit der die Kapazität des Unternehmens zur Schaffung von Wohlstand maximiert werden soll. In diesen Reihen zur effektiven Wertschöpfung und Werterfassung werden wir uns auf die relevanten strategischen Margen- und Volumenfragen konzentrieren und einige operative Leitlinien bereitstellen. Der übergeordnete Zweck dieser Überprüfung besteht darin, einige grundlegende Preistheorien, strategische Margenbeziehungen und Best Practices der Branche in Bezug auf effektive Wertschöpfung, Wertschöpfung und Werterfassung hervorzuheben. Für spezifische Finanzmanagementstrategien wenden Sie sich bitte an einen kompetenten Fachmann.

Eine vorläufige Analyse der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur legt nahe, dass sich der optimale Wertschöpfungskettenprozess und die angemessene Wertschöpfung, Wertschöpfung und Werterfassung für jedes Unternehmen je nach Branchendynamik, Marktstruktur, Wettbewerbsgrad und Höhe der Eintritts- / Austrittsbarrieren deutlich unterscheiden , Wettbewerbsfähigkeit des Marktes, Phase des Lebenszyklus der Branche und Wettbewerbsposition auf dem Markt. Wie bei den meisten Marktleistungsindikatoren ist die unternehmensspezifische strategische Wertschöpfungskette nur in Bezug auf den erwarteten Wert (Durchschnitt) der Branche und allgemein anerkannte Branchenbenchmarks und Best Practices aufschlussreich.

In der Praxis gewinnen Unternehmen Wert durch Wettbewerb und Überzeugungsarbeit. Den meisten Unternehmen stehen mindestens zwei strategische Wertversprechen und Preisoptionen zur Verfügung, die auf dem ROI-Modell von Du Pont basieren: Premium-Preisgestaltung (mit Schwerpunkt auf Rentabilität), mit der die Gewinnspanne aus jedem Verkauf maximiert werden soll; und Hohe Umsatzrate (mit Schwerpunkt auf Produktivität), die darauf abzielt, die Anzahl der Verkäufe und die effektive Nutzung der verfügbaren Vermögenswerte anstelle der Gewinnspanne zu maximieren. Es gibt signifikante empirische Belege dafür, dass das Unternehmen bei negativen Grenzerlösen keine Gewinnmaximierung erzielen kann. Dies liegt daran, dass Umsatzverluste aufgrund von Preiseffekten tendenziell die Umsatzverluste aufgrund von Produktionseffekten überwiegen. Darüber hinaus gibt es zunehmend empirische Belege dafür, dass Unternehmen, die sich für Skalierung und Volumen entscheiden, tendenziell besser abschneiden als Unternehmen, die sich für Segment und Premium entscheiden, ceteris paribus.

Bei der Entwicklung effektiver Preisstrategien müssen mindestens zwei kritische Variablen berücksichtigt werden: Preisziele und Preiselastizität der Nachfrage. Diese wichtigen Variablen konvergieren, um im Allgemeinen optimale spezifische Produktpreis- und Wertversprechen zu informieren. Customer Relationship Management (CRM) besteht aus Kundendatenanalysen, -praktiken, -strategien und -technologien, mit denen Unternehmen Kundeninteraktionen und -daten während des gesamten Kundenlebenszyklus analysieren und verwalten, mit dem Ziel, die Geschäftsbeziehungen mit Kunden zu verbessern, die Kundenbindung zu unterstützen und den Umsatz zu steigern effizient und effektiv wachsen.

Darüber hinaus müssen Unternehmen eine effektive Beziehung zu Kunden aufbauen und aufrechterhalten. Eine effektive Kundenbeziehung hängt von mindestens drei kritischen Variablen ab: Empathie, Vertrauen und Engagement. Bei der Entwicklung einer effektiven Wertschöpfungsstrategie müssen Unternehmen eine effektive Kundenbeziehung aufrechterhalten. Eine sorgfältige Verwaltung solcher Beziehungen verhindert und / oder vermittelt den Verlust von Verkäufen, die mit Preiserhöhungen durch Unternehmen mit begrenzter Marktmacht verbunden sind. Es gibt immer mehr empirische Belege dafür, dass die Erklärung von Preiserhöhungen gegenüber Kunden vor deren Umsetzung tendenziell die nachteiligen Auswirkungen auf den Umsatz und den derivativen Umsatzverlust verringert.

Gemäß einschlägiger akademischer Literatur schaffen Unternehmen Wert durch den Wertschöpfungskettenprozess: Eine Reihe von Aktivitäten, die durchgeführt werden, um Produkte von Unternehmen zu entwerfen, zu produzieren, zu vermarkten, zu liefern und zu unterstützen. Es sind mindestens zwei kritische Aktivitäten erforderlich: Hauptaktivitäten, die aus Eingangslogistik, Betrieb, Ausgangslogistik, Marketing und Vertrieb sowie Service in der zentralen Wertschöpfungskette bestehen und direkt Wert schaffen; und Unterstützungsaktivitäten, die aus Beschaffung, Technologieentwicklung, Personalmanagement und fester Infrastruktur zur Unterstützung der Wertschöpfung in der zentralen Wertschöpfungskette bestehen. Basierend auf dieser Formulierung und diesem Konzept disaggregiert eine Wertschöpfungskette ein Unternehmen in seine strategisch relevanten Aktivitäten, um allgemeine Kostenmuster, das Verhalten spezifischer Kosten sowie vorhandene und potenzielle Differenzierungsquellen zu verstehen.

Basierend auf den aktuellen Best Practices der Branche gibt es mindestens drei kritische Phasen der Wertschöpfungskette: Phase 1 – Produktdesign, Forschung und Entwicklung; Phase Zwei – Produktion; und Phase Drei – Marketing, Vertrieb und Service. Die Wertschöpfungskette ist der Prozess, mit dem Unternehmen dem Produktkonzept einen wirtschaftlichen Mehrwert verleihen. Während die Produktidee konzipiert wird und den Wertschöpfungskettenprozess durchläuft, wird Wert für die Kunden geschaffen. Das Produktkonzept kann jedoch fehlschlagen und die Wertschöpfung und -erfassung kann in jeder Phase des Prozesses beendet werden. Der optimale Wert wird für den Endbenutzer durch sorgfältige Ausführung effektiver Servicestrategien und -programme effizient erfasst.

Einige Betriebsanweisungen:

Zusammenfassend hängt die effektive Wertschöpfung und Werterfassung von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. dem Wertversprechen, den Preiszielen, der Preiselastizität der Nachfrage, der Wettbewerbsposition eines Unternehmens auf dem globalen Markt und der Phase des Produktlebenszyklus. Einige wichtige Preisstrategien können Penetration, Parität und Prämie umfassen.

Die Penetration-Pricing-Strategie ist am effektivsten, wenn die Nachfrage elastisch ist und unter den Preisen der Wettbewerber Gebühren erhebt, um Skaleneffekte als Schlüsselmethode für den Aufbau eines Massenmarkts zu erzielen oder einen potenziellen Markteintritt aufgrund niedriger Preise und Gewinnspannen zu verhindern. Die Paritätspreisstrategie ist am effektivsten, wenn die Nachfrage einheitlich ist und das Produkt eine Ware ist. und beinhaltet die Erhebung identischer Preise mit Wettbewerbern. Die Premium-Preisstrategie ist am effektivsten, wenn die Nachfrage unelastisch ist und über den Preisen der Wettbewerber liegt, um die F & E-Kosten schnell zu decken oder das Produkt in den Köpfen der Kunden als überlegen zu positionieren.

Ein effektives Wertversprechen ergibt sich aus vielversprechenden Kunden (erwarteter oder Standardwert), was ein Unternehmen liefern und mehr liefern kann als das versprochene Unternehmen (Premium- oder überlegener Wert). Wie ich bereits erläutert habe, stehen den meisten Unternehmen zwei strategische Wertversprechen und Preisoptionen auf der Grundlage des ROI-Modells von Du Pont zur Verfügung: Premium-Preise (mit Schwerpunkt auf hohen Aufschlägen, hohen Gewinnspannen und Rentabilität); und Hohe Umsatzrate (Schwerpunkt auf hoher Produktivität und effektiver Nutzung der verfügbaren Vermögenswerte). Es gibt signifikante empirische Belege dafür, dass Unternehmen, die sich für Skalierung und Volumen entscheiden, tendenziell besser abschneiden als Unternehmen, die sich für Segment und Premium entscheiden, ceteris paribus.

Letztendlich ist Wissen eine strategische Waffe und Quelle für effektive Wertschöpfung, Wertschöpfung und Werterfassung. Wenn Unternehmen Wissen auf Aufgaben anwenden, die sie bereits zu erledigen wissen, nennen sie es Produktivität. Wenn sie Wissen auf neue und andere Aufgaben anwenden, nennen sie es Innovation. Nur Wissen ermöglicht es Unternehmen, diese beiden strategischen Ziele zu erreichen.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close