Elon Musk zündet die Bitcoin-Rakete

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Der Elektroautohersteller Tesla verlagert Bitcoin in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar. Bisher betrachtete CEO Elon Musk Kryptowährungen als Spielplatz.

Die Kryptowährungen sind dezentral organisiert, daher gibt es keine zentrale Verwaltung und keine Marketingabteilung. Die verschiedenen Münzen können sich freuen, dass es Elon Musk gibt, der die PR-Trommel für sie schlägt. Der Tesla- und SpaceX-Chef hat den Preis für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Dogecoin über den Kurznachrichtendienst Twitter nach oben getrieben. Mit dem Ergebnis, dass diese über die Blockchain verwalteten Zahlungsmittel neue Höchststände erreicht haben.

Sie möchten die neuesten Nachrichten über Crypto? Melden Sie sich für unseren wöchentlichen Newsletter an!

Bitcoin legte am Montag um über 11% zu und handelte deutlich über 43.000 USD. Dies war auf eine Nachricht von Tesla zurückzuführen. Die am Montag veröffentlichten Papiere, die bei der SEC eingereicht wurden, werfen ein neues Licht auf die „Kryptoliebe“ von CEO Musk. Aus diesen Papieren geht hervor, dass Tesla seit Jahresbeginn 1,5 Milliarden US-Dollar seiner Barreserven in Bitcoin investiert hat.

Musk erklärte, er wolle seine liquiden Mittel breiter diversifizieren. Tesla verfügte zum Jahresende über 19 Milliarden US-Dollar in bar. Musk ist nicht der erste Unternehmensleiter. Es rückt jedoch in eine andere Größenordnung vor. Vor einigen Wochen gaben die US-Unternehmen Microstrategy und Square bekannt, dass sie 400 Mio. USD bzw. 50 Mio. USD ihres Geldes in Bitcoins investiert haben.

Bezahlen Sie für Elektroautos mit Kryptowährung

"Wir gehen davon aus, dass wir Bitcoin in Zukunft als Zahlungsmittel für unsere Produkte zulassen werden", schreibt Tesla in den bei der SEC eingereichten Dokumenten. Dies hängt jedoch von der Rechtsgrundlage ab und würde zunächst nur in begrenztem Umfang praktiziert, relativiert das Unternehmen. Dies würde die Kryptowährung, die bisher hauptsächlich zur Wertspeicherung und zu spekulativen Zwecken aufbewahrt wurde, erstmals als Zahlungsmittel weit verbreitet einsetzen. Vor einigen Wochen gab der globale Zahlungsdienstleister PayPal bekannt, dass Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum in das globale Zahlungssystem aufgenommen werden, das von 325 Millionen Benutzern verwendet wird.

Die Tesla-Aktie stieg zu Handelsbeginn am Montag um 1,5% auf 865 USD. Der Kurs des Elektroautoherstellers ist so steil wie der von Bitcoin. Vor einem Jahr wurde die Zeitung mit etwas mehr als 150 US-Dollar notiert.

Der Tesla-CEO tut dem Tesla-CEO jedoch einen schlechten Dienst an der Idee, die in den letzten Monaten viele Impulse erhalten hat, nämlich, dass Bitcoin sich als Wertspeicher und Alternative zu Gold etablieren könnte. Wenn eine einflussreiche Persönlichkeit den Wert von Bitcoin mit einem Tweet um über 10% oder mehr als 110 Milliarden US-Dollar steigern kann, kann eine kurze Nachricht, die sich negativ auf Bitcoin auswirkt, auch eine ähnliche Abwärtsbewegung auslösen. Es hat wenig mit einer dezentralen Währung zu tun, die angeblich von der globalen Benutzergemeinschaft getragen wird.

Scherzwährung fördert

Musks Ansatz stößt auch auf Skepsis, weil er wiederholt mit Kryptowährungen „spielt“. Mit einzelnen PR-Tweets gab er Dogecoin im Januar eine atemberaubende Preiserhöhung. Laut Coinmarketcap.com waren die „Meme Coins“ – Meme sind Bilder mit lustigen Texten, zum Beispiel auf der Social-Media-Plattform Reddit – in den letzten Tagen die achtgrößte Kryptowährung mit einem Wert von über 16 Milliarden US-Dollar angeblich nur als Scherz aufgestiegen. Und Musk muss keine großen Worte sagen. So wie es ausreichte, wenn er seinem Twitter-Profil „Bitcoin“ hinzufügte, führte der Zusatz „ehemaliger Geschäftsführer von Dogecoin“ oder das Bild einer Rakete mit dem Text „Doge“ zu einem Preissprung.

Das ist keine grundsätzliche Rechtfertigung. Es wird oft angenommen, dass Elon Musk nicht nur die Raumfahrt und die Elektromobilität revolutionieren will, sondern auch das Geld. Im Streit zwischen Kleinanlegern und Hedgefonds um die Aktien des US-Unternehmens Gamestop trat er für Kleinanleger und gegen das „Finanzinstitut“ ein.

Die Musiker von gestern für die Währung von morgen

Der alte Rapper Snoop Dogg und Gene Simmons, der Bassist der Glam-Rock-Band Kiss aus den siebziger Jahren, haben kürzlich auf der Dogecoin-Welle gesurft. Diese Persönlichkeiten, die nicht gerade für ihre Finanzmarktkenntnisse bekannt sind, pushen die Währung auch über ihr Tweet-Konto. Auf Blockchair.com ist zu sehen, dass die Hälfte aller im Umlauf befindlichen Dogecoins mit fast 79 Milliarden Münzen in einer Brieftasche konzentriert sind und der Großteil der verbleibenden Münzen in einigen anderen Brieftaschen. Dies macht die „Scherzwährung“ anfällig für Spekulationen.

In all diesen Höhen scheint Ethereum das „Fleisch am Knochen“ zu sein. Am Montag wurde erstmals ein Ethereum-Kontrakt an der US-amerikanischen Optionsbörse CME gehandelt. Die in Zug ansässige Ethereum Foundation treibt den Übergang zu Ethereum 2.0 voran. Die Blockchain wechselt vom energieintensiven „Arbeitsnachweis“ (Bergbau) zum „Nachweis des Einsatzes“. Dies dient dazu, Probleme mit der Skalierung und dem hohen Energieverbrauch zu lösen. Dank der digitalen Verträge, sogenannten Smart Contracts, die in die Münzen integriert sind, wird die Kryptowährung zum Betriebssystem für dezentrale Finanzanwendungen.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close