Einführung des dezentralen Geldstapels

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Als mich das Team von MIT Technology Review diese Woche während ihrer Emtech MIT-Konferenz in ein Kamingespräch mit der Journalistin Charlotte Jee führte, brachte mich der zugewiesene Titel für die Sitzung – „Demystifying Decentralized Finance“ – zum Nachdenken.

Mir ist aufgefallen, dass wir, bevor wir DeFi entmystifizieren, oder das breitere Ökosystem von Blockchains und digitalen Assets, zuerst das traditionelle Finanzwesen (TradFi) entmystifizieren müssen.

Die meisten Menschen haben kein solides Verständnis davon, wie unser kapitalistisches Zahlungs-, Kredit- und Vermögenstransfersystem funktioniert. Um zu diesem Verständnis zu gelangen, muss man sich meines Erachtens mit den tiefen historischen Wurzeln des Geldes und dem sozialen Vertrauenssystem, das sich um es herum entwickelt hat, befassen. Nur dann können wir einen Rahmen entwickeln, um über das traditionelle Finanzsystem zu sprechen und wie die Kryptoindustrie versucht, es zu stören.

Sie lesen Money Reimagined, einen wöchentlichen Blick auf die technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ereignisse und Trends, die unsere Beziehung zum Geld neu definieren und das globale Finanzsystem verändern. Abonnieren Sie den vollständigen Newsletter Hier.

Das versuche ich mit dieser Kolumne. Zuerst kategorisiere ich, was ich als die architektonischen Komponenten des traditionellen, zentralisierten, Fiat- und Banken-basierten Finanzsystems sehe, und erkläre, wie sie entstanden sind und welchen Zweck sie erfüllen. Dann ordne ich diese Komponenten ihren Äquivalenten im neuen, dezentralisierten, krypto- und intelligenten Vertragssystem zu.

Ein Vorbehalt: Dies ist nur eine Möglichkeit, dieses Problem zu betrachten. Es wird unweigerlich Inkonsistenzen und Widersprüche aufweisen. Fühlen Sie sich frei, mir Feedback per E-Mail zu senden, besonders wenn einige meiner Analogien und Erklärungen nicht stimmen.

Der Geldstapel

Dieses Framework beginnt mit dem, was ich den „Geldstapel“ nenne – nein, kein Geldstapel, sondern ein Analogon zur Idee eines Softwarestapels.

Schauen wir uns jeden Teil des Stapels, seine historischen Vorläufer und seine Rolle im Finanzsystem an.

Das Hauptbuch

Historisch gesehen war der Beruf des Buchhalters ein Witz, ein Synonym für „langweilig“. Aber der bescheidene Buchhalter ist eigentlich das Fundament der menschlichen Gesellschaft.

Es ist kein Zufall, dass die allerersten bekannten Beispiele für Schrift die Keilschriftaufzeichnungen sind, die auf Tontafeln aus dem alten Mesopotamien, der Wiege der Zivilisation, ausgestellt sind. Eine dieser Tafeln enthält den vermutlich allerersten Namen, der jemals aufgezeichnet wurde: der eines sumerischen Buchhalters namens Kushim.

Um ein funktionierendes Austauschsystem zu schaffen, in dem Menschen aus einer größeren Gemeinschaft als nur einem kleinen Dorf Verträge über den Handel mit Waren und Dienstleistungen abschließen konnten, brauchten die Gesellschaften ein vertrauenswürdiges System zur Führung von Aufzeichnungen, um die Lieferung und Abrechnung dieser zu verfolgen Vereinbarungen. Das haben diese alten Tabletten ermöglicht.

Die Technologie zum Aufzeichnen und Speichern dieser Transaktionen hat sich natürlich enorm von Tontafeln zu riesigen Datenfarmen entwickelt. Aber in TradFi hat sich das grundlegende Leitprinzip für das Erstellen und Aufbewahren dieser vertrauenswürdigen Aufzeichnungen nicht geändert: Es ist zentralisiert und wird von einem vertrauenswürdigen Dritten verwaltet. Einst waren es sumerische Buchhalter wie Kushim. Heute sind es Institutionen wie Banken, Internetplattformen und -anwendungen oder Regierungsbehörden.

Währung

Der wahre „Geld“-Teil des Geldstapels entstand neben den Buchhaltungstabletts, zumindest in der Form, die wir derzeit kennen: Währungen. Währungen gaben den Menschen ein Tauschmittel, eine allgemein anerkannte Recheneinheit, mit der der Wert einer Ware oder Dienstleistung und ein Wertaufbewahrungsmittel gemessen werden können, das in Zukunft in reale Werte umgewandelt werden kann.

Für mich versteht man Geld am besten als soziale Technologie. Es ist ein System, an das wir alle gemeinsam glauben und das eine gemeinsame Vertrauensbasis in den allgemein anerkannten Wert der Währung erfordert. Um dieses Vertrauen in großen Gemeinschaften zu skalieren, war eine Koordination erforderlich. In Ermangelung eines dezentralisierten Governance-Systems, um dies zu erreichen, übernahm der Staat diese Rolle. Die Beziehung zwischen Staat und Geld wurde früh gebildet.

Ein großer Sprung in der Geldtechnologie erfolgte im späten 15. Jahrhundert, als die Familie Medici die doppelte Buchführung, eine Version der alten Hauptbuchführung, die zuerst in Arabien entwickelt wurde, auf das Bankwesen anwandte. Dies ermöglichte eine massive Skalierung der Zahlungs- und Tauschfunktion des Geldes, da es nicht mehr von Transfers der zugrunde liegenden physischen Währung abhängig war. Es hat auch eine tiefe, symbiotische Beziehung zwischen Banken und den Emittenten dieser physischen Währung geschmiedet und zwei Seiten eines zentralisierten Geldsystems geschaffen.

Schulden

Dieselben Banken haben die Kreditentwicklung vorangetrieben. Als sie für das Geldsystem von zentraler Bedeutung wurden, begannen sie, die Ersparnisse der Gesellschaft anzuhäufen, indem sie bei Menschen mit Überschüssen einen riesigen Pool ansonsten ruhender Liquidität anhäuften, um sie in Kredite für diejenigen mit einem Defizit umzuwandeln.

Daraus entstand eine komplexe Maschine zur Kreditgenerierung, ein System ineinandergreifender Institutionen, das die Wirtschaftstätigkeit antreibt und dem Bankensystem Wert in Form von Ersparnissen zurückgibt. Es ist die Rückkopplungsschleife der Teilreserven, die die Grundlage für den größten Teil des Geldes ist, das in unserer Wirtschaft zirkuliert. Dieses System umfasst heute eine Vielzahl von Nichtbanken-Investoren, Kreditgebern und anderen Institutionen, die die globale Kreditvergabe vorantreiben.

Ungebremst schürte diese Maschine unweigerlich Krisen, als Investitionsblasen wuchsen und dann platzten, was zur Bildung von Zentralbanken und einem komplexen Finanzregulierungsrahmen führte, der den zentralisierten Einheiten, die von diesem System profitieren, Regeln auferlegt.

Eigentum

Die Entwicklung einer komplexeren Wirtschaft erforderte auch einen komplexeren Rechtsrahmen für die Definition des Eigentums an Gütern, Land und anderem materiellen Eigentum durch den Menschen und dann vertragliche Rechte auf Dienstleistungen und finanzielle Ansprüche.

Die Eigentumsrechte wurden in Form von Urkunden und Urkunden formalisiert, in denen eine bescheinigende Stelle – beispielsweise ein Grundbuchamt – das Eigentum einer Person an der betreffenden Immobilie bescheinigte. Eine wichtige Erweiterung war die Schaffung von Aktienurkunden, die den Anspruch eines Anlegers auf Miteigentum an einer Aktiengesellschaft und seine Rechte auf zukünftige Gewinnausschüttungen bescheinigten.

Diese Rechtedefinition gab frühen Aktiengesellschaften wie der Dutch East India Co. und der British East India Co. die Möglichkeit, große Kapitalmengen zu mobilisieren.

Heutzutage werden elektronische Aufzeichnungen anstelle von Papierzertifikaten verwendet, und sie werden in der Regel von Depotbanken im Auftrag von investierenden Instituten verwaltet.

Der dezentrale Geldstapel

Das Kernproblem des TradFi-Geldstapels besteht darin, dass alle seine Komponenten erfordern, dass die Teilnehmer des Systems einer zentralisierten Einheit vertrauen. Einer oder einer Institution muss vertraut werden, dass sie das Hauptbuch führt, die Währung ausgibt, die Umwandlung kurzfristiger Ersparnisse in längerfristige Kredite koordiniert und die Eigentumsrechte der Menschen bescheinigt.

Dieses Vertrauensgebot impliziert, dass die zentralisierte Stelle in der Lage ist, in ihrem eigenen Interesse gegen das der Nutzer des Systems vorzugehen. Aus diesem Grund hat die Gesellschaft ein komplexes Geflecht von Gesetzen, Vorschriften, Rechnungslegungs- und Prüfungsverfahren entwickelt, um den Menschen das Vertrauen zu geben, das sie für die Nutzung dieser Dienste benötigen. All das belastet unsere Transaktionen und belastet die Wirtschaft letztendlich mit massiven Kosten.

Hier kommt das dezentralisierende, disintermediierende Versprechen von Kryptowährungen, Blockchains, digitalen Assets und Smart Contracts ins Spiel.

Diese Technologien kommen zusammen, um eine dezentralisierte Version des Geldstapels zu schmieden. So wird es dargestellt:

Ledger = Blockchains wie Bitcoin und Ethereum

Währung = Bitcoin die Währung, Ether und/oder andere Kryptowährungs-Zahlungsmittel

Schulden = DeFi

Eigentum = Nicht fungible Token (NFTs)

Wir haben noch einen langen Weg vor uns, bis sich dieses System vollständig integrieren und bis zu dem Punkt skalieren kann, an dem es das Standardmodell für den globalen Kapitalismus ist.

Ein Schritt zur Lösung dieses Problems besteht darin, herauszufinden, welche Teile des Systems noch die Einbeziehung neuer oder traditioneller zentralisierter Einheiten erfordern und welche Teile durch erlaubnislose Token, Blockchains und Smart Contracts gehandhabt werden können. Die Bestimmung der Rolle, die Regierungen und Regulierungen zu spielen haben, ist ebenfalls eine schwierige Aufgabe.

Wenn wir jedoch ein gemeinsames Verständnis dafür entwickeln können, wie dieses neue System verschiedene Methoden verwendet, um ähnliche Ergebnisse wie das alte System zu erzielen, wird dieser Entwicklungsprozess weniger quälend sein. Der dezentrale Geldstapel ist mein bescheidener Versuch, dabei zu helfen.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close