Ehemaliger BTC-Innovator aus Afghanistan Muhammad Ali flieht um sein Leben

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Das Debakel in Afghanistan geht weiter und die Inkompetenz von Joe Biden und seinen Kumpanen in den USA wird offensichtlicher denn je. Persönlichkeiten wie Muhammad Ali versuchten, dem Land eine ganz neue Stufe der kryptobasierten Innovation zu bringen, bevor die Taliban die Macht übernahmen. Jetzt ist Ali kein kryptobasierter Geschäftsentwickler, sondern ein Flüchtling auf der Flucht.

Muhammad Ali kann sich nicht an BTC-Aktivitäten in Afghanistan beteiligen

In einem kürzlich geführten Interview behauptete Ali, dass er aus Afghanistan fliehe und über den Iran und andere Regionen des Nahen Ostens in die Türkei komme. Ali war gezwungen, sich unterwegs an Grenzbeamten und Sicherheitsdurchsuchungen herumzuarbeiten, was seine Reise noch schwieriger machte, als sie wahrscheinlich ohnehin schon war.

Die Türkei hat im Laufe der Jahre einen angemessenen Anteil an Flüchtlingen gesehen, da sie bereits rund vier Millionen vertriebene Syrer beherbergt. Darüber hinaus ist es eine Drehscheibe für mehrere Nahost- und andere Migranten, die ihren Weg nach Europa suchen. Als Ergebnis verbessert es seine Grenzsicherheit, um seine Bevölkerung zu schützen und Bevölkerungszuwächse zu verhindern.

Dennoch gelingt es einigen Afghanen immer noch, ins Land zu kommen, Ali ist einer von ihnen. Um in die Türkei zu gelangen, sagte Ali, dass er in einem Entwässerungstunnel feststeckte, während sich etwa 50 andere Menschen um ihn drängten. Er versucht derzeit, seine Wanderung nach Westen fortzusetzen und es schließlich auf europäisches Territorium zu schaffen.

Während seines Aufenthalts in Afghanistan studierte Ali Informatik in der Schule und unterrichtete Grafikdesign. Er hatte einen YouTube-Kanal, auf dem er Videos veröffentlichte, in denen er anderen beibrachte, wie sie in Krypto investieren und möglicherweise im Internet Geld verdienen können. Er legt fest:

Ich plante ein Bitcoin- oder Ethereum-Mining-Geschäft… Plötzlich änderte sich alles und die Taliban übernahmen ganz Afghanistan. Es gibt kein Internet. Ohne Internet kann ich meinen Job dort nicht machen. Wenn wir Smartphones mit einer Kamera hätten, würden die Taliban das nicht zulassen.

Ein harter Trek für alle Beteiligten

Natürlich ist es für Männer wie Ali ein großer Schritt vorwärts in die Türkei zu kommen, aber es wird nicht einfacher, wenn sie das Land erreichen. Von dort aus müssen sie sich zu Fuß auf den Weg machen. Wenn sie Glück haben, können sie einen Bus oder ein Boot in die nächste Stadt nehmen, obwohl zuverlässige Transportmittel nicht immer leicht zu finden sind.

Darüber hinaus sind sie trotz ihrer Ankunft in der Türkei ständig von Polizeikontrollen bedroht, an denen ihr „illegaler“ Status wahrscheinlich entdeckt wird. Die Strafverfolgungsbehörden können auch Razzien in ihren Verstecken durchführen. Wais Muhammad Shehrzad – ein 30-jähriger Migrant, der Afghanistan verließ – erklärte die grafischen Details der Wanderung und sagte, dass er den Menschenhändlern 1.000 US-Dollar zahlen musste, um ihn aus dem Land zu bringen, und dass er oft bis zu 50 Fuß zurücklegen musste Stunden am Stück mit wenigen Rationen.

Schlagworte: Afghanistan, Bitcoin, Muhammad Ali

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close