Dezentrale Finanzen mögen die Zukunft sein, aber es fehlt immer noch an Bildung

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


HodlX Gastbeitrag Senden Sie Ihren Beitrag

Das Engagement auf dem traditionellen Finanzmarkt ist für Verbraucher und institutionelle Anleger in letzter Zeit weniger attraktiv geworden. Es gibt viele neue Möglichkeiten, und die dezentrale Finanzierung erhält viel Aufmerksamkeit. Diese neue Bewegung ist jedoch auch nicht ohne Risiken und Mängel. Bildung und Zugänglichkeit sind entscheidend, um DeFi für den bevorstehenden Zustrom von Privatanlegern zugänglicher zu machen.

Die Ausbeutung in der zentralisierten Finanzierung

Seit Jahrzehnten untersuchen Verbraucher und institutionelle Anleger die vielen verschiedenen Optionen, die ihnen in der Finanzwelt geboten werden. Dieser Ansatz hat sich recht gut bewährt, da man sogar passive Einnahmen auf seinem Sparkonto erzielen könnte. Heute sieht es ganz anders aus, da viele Banken negative Zinssätze verlangen und ihre Kunden weiterhin ausbeuten.

Ein weiteres Problem, das die nachlassende Attraktivität der zentralisierten Finanzierung noch verstärkt, sind die anhaltenden Hindernisse in der Branche. Insbesondere sind Banken gezwungen, Klagen regelmäßig beizulegen, hauptsächlich aufgrund ihres Fehlverhaltens. Dies reicht von der Eröffnung von Konten für Kunden ohne deren Wissen über die Maskierung von Produkten unter verschiedenen Namen bei gleichem Service bis hin zur Geldwäsche usw.

Trotz alledem bleiben viele Menschen ihrer Bank oder einem anderen Finanzinstitut treu. Oder das war früher der Fall, da die dezentrale Finanzierung heute viele interessierte Menschen hat. Im Gegensatz zu herkömmlichen Finanzierungen hat DeFi keine exorbitanten Gebühren, unfairen Bedingungen oder finanziellen Ausschlüsse. Stattdessen handelt es sich um eine Bewegung, die darauf abzielt, Finanzdienstleistungen für alle bereitzustellen, unabhängig von ihrem derzeitigen Zugang zu diesen Produkten.

DeFi zugänglicher machen

Während es so aussieht, als ob die dezentrale Finanzierung dazu bestimmt ist, die traditionelle Finanzierung zu stören, bleibt noch viel zu tun. In der aktuellen Version richtet sich DeFi in erster Linie an Benutzer, die über ausreichende Kenntnisse des Kryptowährungsmarkts verfügen. Leider bleibt die Kryptoindustrie auch heute noch ein Nischenmarkt, obwohl die Preise für Bitcoin und Ethereum in den letzten Monaten schnell gestiegen sind.

Der Übergang von „Bitcoin besitzen“ zu „dezentraler Finanzierung“ ist immer noch mit einer steilen Lernkurve verbunden. DeFi bleibt für den durchschnittlichen Betrachter unglaublich verwirrend, da es keine praktikablen „Anleitungen“ gibt, wie Sie sich auf diese neuen finanziellen Möglichkeiten vorbereiten können. In jedem vorhandenen Handbuch wird davon ausgegangen, dass der Leser die Vor- und Nachteile der Kryptowährung bereits kennt, was normalerweise nicht der Fall ist.

Bildung ist der erste große Schritt

Um die Komplexität der dezentralen Finanzierung zu bewältigen, ist eine klare und präzise Ausbildung erforderlich. Es besteht ein wachsender Bedarf an Bildungsplattformen, die sich an Anfänger richten. Zu den Veröffentlichungen, die Bildungsinhalte rund um DeFi beitragen, gehören DeFi Prime, DeFi Pulse und The Defiant Newsletter. Alle verzeichneten im Laufe des Jahres 2020 und Anfang 2021 ein deutliches Wachstum. Bildungsinitiativen wie GoodFi wurden zusammen mit Branchenexperten wie Chainlink, Aave, Radix mStable und anderen ins Leben gerufen, um die Eintrittsbarrieren für dezentrale Finanzierungen zu senken, indem Menschen über Kryptowährung und die Möglichkeiten aufgeklärt werden die breitere Industrie bietet.

Letztendlich wäre es ein gutes Ziel für DeFi, dass bis 2025 mindestens 100 Millionen Menschen mehr als 1 US-Dollar in die dezentrale Finanzierung einzahlen. Es scheint ein einfaches Ziel zu sein, aber Millionen von Menschen davon zu überzeugen, an dieser Branche teilzunehmen, ist nicht einfach. Viele Menschen sind von Kryptowährungen im Allgemeinen nicht überzeugt, und sie werden wahrscheinlich dasselbe über DeFi denken.

Wir als Industrie müssen anerkennen, dass sich die Dinge verbessern müssen, um von den Massen ernst genommen zu werden. Eine globale Wirkung mit komplexen Strukturen und Technologien zu erzielen und die Verwendung von Kryptowährungen zu erfordern, erfordert eine klare und präzise Ausbildung. Ein wichtiger Katalysator für die Einführung weiterer Bildungsinitiativen ist die jüngste WallStreetBets / GameStop-Saga. Menschen auf der ganzen Welt befanden sich plötzlich in einer Machtposition, um den Finanzmarkt nach ihren Wünschen tanzen zu lassen. Es zeigt die Notwendigkeit, die Finanzmärkte für alle zugänglich zu machen, doch die derzeitige Finanzbranche lässt dies nicht immer zu. Dies wurde deutlich, als der Handel mit GameStop-Aktien von mehreren Anbietern eingestellt wurde, um „größere Investoren zu schützen“. Es ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unfair die Finanzindustrie sein kann.

Gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen

Im Kern kann der Finanzsektor ohne Gatekeeper oder zentralisierte Vermittler operieren. Die DeFi-Branche hat gezeigt, dass dies möglich ist, obwohl sich die Branche noch in einem frühen Stadium befindet. Es ist möglich, ein Umfeld zu schaffen, in dem jeder sicher direkt Kredite aufnehmen, verleihen und handeln kann, aber der pädagogische Aspekt steht an erster Stelle.

Da die öffentliche Wahrnehmung traditioneller Finanzen immer wieder ins Kinn schlägt, ist es eine Frage der Zeit, bis große Gruppen beginnen, andere Horizonte zu erkunden. Investitionen in Kryptowährungen haben vielen einen Vorgeschmack darauf gegeben, was finanzielle Freiheit bedeuten kann. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass dies nur der erste Schritt auf einem langen Weg zur Erreichung dieser Freiheit ist.

DeFi bietet viel mehr als nur Bitcoin, Ethereum oder andere Krypto-Assets. Während dies einen Zugang zu dezentralen Finanzmitteln gewährt, werden die von Branchenführern geleiteten Bildungsinitiativen dazu beitragen, zu erklären, wie Sie diese Vermögenswerte für mehr als spekulative Zwecke nutzen können. Durch Bildung, Forschung und Beratung steht möglicherweise eine neue Ära der Finanzen vor der Tür.


Piers Ridyard, CEO von Radix. Als Y Combinator-Alumni kam Ridyard zu Radix, nachdem er sein vorheriges Unternehmen verlassen hatte, das DLT-basierte Geschäftsräume für die Abwicklung von syndizierten Versicherungsverträgen errichtete.

Überprüfen Sie die neuesten Schlagzeilen auf HodlX

Folge uns auf Twitter Facebook-Telegramm

Schauen Sie sich die neuesten Branchenankündigungen an

Haftungsausschluss: Bei The Daily Hodl geäußerte Meinungen sind keine Anlageberatung. Anleger sollten ihre Due Diligence-Prüfung durchführen, bevor sie risikoreiche Investitionen in Bitcoin, Kryptowährung oder digitale Assets tätigen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Transfers und Trades auf eigenes Risiko erfolgen und dass eventuelle Verluste in Ihrer Verantwortung liegen. The Daily Hodl empfiehlt weder den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen oder digitalen Assets, noch ist The Daily Hodl ein Anlageberater. Bitte beachten Sie, dass The Daily Hodl am Affiliate-Marketing teilnimmt.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close