Blockstream arbeitet an einfacheren, privateren Multi-Sig-Bitcoin-Transaktionen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Mit dem lang erwarteten Taproot-Upgrade von Bitcoin am Horizont arbeiten die Ingenieure von Blockstream an einem neuen Schema zur Verbesserung von Transaktionen mit mehreren Signaturen.

Diese Transaktionen, für die Signaturen von mehr als einem privaten Schlüssel erforderlich sind, um Ausgaben zu autorisieren, werden von Taproot profitieren. Dieses Upgrade implementiert Schnorr-Signaturen in die Codebasis von Bitcoin, ein kryptografisches Signaturschema, das das Erstellen und Ausführen intelligenter Verträge im Netzwerk erleichtert.

In einem Blogbeitrag nach dem Wahltag haben die Blockstream-Ingenieure Jonas Nick und Tim Ruffing ein neues Design mit mehreren Signaturen entworfen, das die technische Komplexität von Transaktionen mit mehreren Signaturen auf eine Weise reduziert, die die Privatsphäre schützt.

Nick und Ruffing haben zusammen mit Yannick Seurin, Mitglied der französischen Nationalen Sicherheitsagentur, ein kryptografisches E-Journal zu diesem MuSig2-Design veröffentlicht, das derzeit einer Peer-Review unterzogen wird.

MuSig2 kombiniert die Stärken der beiden führenden Designs mit mehreren Signaturen, ohne Kompromisse einzugehen.

Der älteste Multi-Sig-Trick von Bitcoin, der OP-Code 'CHECKMULTISIG', erfordert beispielsweise weniger Kommunikation von den Unterzeichnern einer Multi-Sig-Transaktion, ist jedoch weniger privat als das MuSig1-Multi-Signatur-Schema, das die Privatsphäre der Benutzer auf Kosten von verbessert Hinzufügen zusätzlicher Schritte zum Signaturprozess.

Insbesondere erfordert MuSig1, dass die Parteien in einer Transaktion mit mehreren Signaturen in mehreren Runden kommunizieren, um eine Transaktion zu genehmigen.

MuSig2 würde alle Datenschutzgarantien von MuSig1 beibehalten, während nur zwei Kommunikationsrunden zwischen Unterzeichnern erforderlich sind, um eine Transaktion zu genehmigen (z. B. generiert Alice eine 2-aus-3-Transaktion mit mehreren Signaturen, die sie zur Genehmigung an Bob sendet; Bob signiert die Transaktion und sendet sie es zurück zu Alice und die Transaktion wird genehmigt).

„Es bietet die gleiche Funktionalität und Sicherheit wie MuSig1, ermöglicht jedoch die Beseitigung nahezu aller Interaktionen zwischen Unterzeichnern. Mit MuSig2 benötigen Unterzeichner nur zwei Kommunikationsrunden, um eine Signatur zu erstellen. Entscheidend ist, dass eine dieser Runden vorverarbeitet werden kann, bevor die Unterzeichner die Nachricht kennen, dass sie signiert werden möchten “, erklärt der Blog-Beitrag.

Neben der Verbesserung der allgemeinen Brieftaschen mit mehreren Signaturen könnte MuSig2 den Datenschutz von Lightning Network verbessern und sogenannte Schwellenwertsignaturen verbessern, die häufig von Börsen und Depotbanken für die Speicherung von Geldern verwendet werden.

Wenn Taproot in den kommenden Monaten eingeführt wird, ersetzt Blockstream den MuSig1-Standard durch MuSig2 in einer Codebibliothek für Schnorr-Signaturschemata. Der Beitrag weist auch darauf hin, dass die Liquid Sidechain von Blockstream den Taproot-Code möglicherweise frühzeitig ausführt, um das Mehrsignaturschema zu testen, bevor es für die Bereitstellung im Bitcoin-Mainnet bereit ist.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close