Bitte mach das nicht

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Am vergangenen Mittwoch brachten die guten Leute von TechCrunch eine Geschichte über ein Unternehmen namens Visionrare, das im Wesentlichen versucht, den Prozess der Investition in Startups zu spielerisch zu gestalten.

Es ist eine Anspielung auf das Konzept der „Fantasy-Wetten“, das in der Welt des Sports und der Kultur bereits beliebt ist. Fantasy-Football-Brackets ermöglichen es Fans, Vorhersagen zu treffen, ohne tatsächlich Geld auszugeben, und Fantasy-Aktienmärkte ermöglichen es Anlegern, ihre Fähigkeiten in einer simulierten Umgebung zu verbessern, in der die Einsätze nicht ganz so hoch sind. Es gibt ein ähnliches System, um auf den Ausgang der TV-Show „The Bachelor“ zu wetten.

Visionrare versucht dasselbe mit Investitionen in Startups: Loggen Sie sich auf der Website ein, „investieren“ Sie in ein echtes Unternehmen und sehen Sie, wie es sich im Laufe der Zeit entwickelt. Wenn Ihr Unternehmen im wirklichen Leben eine große Finanzierungsrunde erhält, gewinnt Ihr In-Game-Portfolio an Wert.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus The Node, CoinDesks täglicher Zusammenfassung der wichtigsten Geschichten in Blockchain- und Krypto-Nachrichten. Sie können abonnieren, um den vollen Inhalt zu erhalten Newsletter hier.

Der „Ender’s Game“-Twist besteht darin, dass Visionrare die Benutzer etwa 24 Stunden lang aufforderte, ihre Portfolios mit echtem Geld zu bestücken.

„VisionShares sind NFTs (nicht fungible Token), die auf der Blockchain leben“, heißt es in einem Abschnitt auf der FAQ-Seite des Unternehmens. "Auf diese Weise haben die Spieler echtes Eigentum an ihrem Fantasiekapital, und das virtuelle Eigenkapital jedes Unternehmens ist nachweislich knapp."

Die „Investitionen“ waren nicht real in dem Sinne, dass das Einzahlen von Geld in ein Unternehmen über Visionrare Ihnen eigentlich kein Eigenkapital einbrachte, aber der Kauf einer VisionShare würde Ihnen einen NFT auf der Ethereum-Blockchain verschaffen. Daher „echtes Eigentum über … Fantasie-Eigenkapital“.

Die offene Beta von Visionrare startete am Mittwoch und wurde weniger als einen Tag später geschlossen, dank einer schnellen Gegenreaktion nach TechCrunchs Beitrag.

Visionrare ist nicht nur ein ouroborischer Albtraum, sondern erinnert auch gut an die Gefahren der Finanzialisierung.

Im Guten wie im Schlechten ist Krypto großartig darin, Dingen, die wir als kostenlos verstehen, einen diskreten Geldwert zuzuweisen. NFTs können Mediendateien bepreisen, und Token für kryptogestützte Social Clubs und dezentrale autonome Organisationen (DAOs) können Online-Communities in Investmentkollektive verwandeln. In einem vollständig kryptogestützten Internet sind Fotos, Videos, Memes, Likes und Avatare letztendlich alle Investitionsmöglichkeiten.

Visionrare schien die Kraft dieser Idee zu unterschätzen. Es gibt einen Markt für NFTs, weil die Neureichen von Krypto Geld zum Verbrennen haben und das Parken in NFTs ihnen ermöglicht, ihre Chips im Casino zu behalten, aber auch, weil es auch ein Verständnis gibt, dass der Kauf des Tokens Ihnen nichts anderes als das Token bringt. Es funktioniert vorerst, weil NFTs wie digitale Eigentumszertifikate funktionieren. Aber sie sind mit dem Eigenkapital in einem Traditionsunternehmen grundsätzlich nicht vereinbar. NFTs und Token-Equity-Modelle funktionieren für DAOs, da sie im Wesentlichen On-Chain, unregulierte Versionen traditioneller Unternehmen sind; ohne diesen Anker in der „realen“ Welt; Es gibt mehr Spielraum für digitale Assets, um das tatsächliche Eigentum darzustellen.

Auch die Verbindung von „Off-Chain“- und „On-Chain“-Assets kann erhebliche regulatorische Risiken mit sich bringen. Die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission verfolgt seit jeher Krypto-Assets, die traditionellen Aktien ähneln, und die Entscheidung von Visionrare, Trades aus den USA zuzulassen, war ein bisschen wie ein Spiel mit dem Feuer.

„Seit unserer Einführung haben wir dank der Leute, die sich an uns gewandt haben, erfahren, dass wir in Bezug auf die rechtlichen Aspekte unseres Handelns möglicherweise zu optimistisch waren, insbesondere im Umgang mit Aufsichtsbehörden“, schrieb der CEO von Visionrare, Jacob Claerhout, auf dem Discord-Server des Unternehmens.

In der Technik hat man das Gefühl, dass die Leute einem nur Geld geben, wenn man Wörter wie „DAO“ und „NFT“ sagt. Die Blockchain-Technologie ist für bestimmte Dinge gut – Logistik, Aufzeichnungen, bestimmte Arten von Investitionen – aber die Realität ist, dass einige Dinge keine Krypto brauchen.

Zu seiner Ehre hat Visionrare gesagt, dass es das gesamte Geld zurückgibt, das die Benutzer für seine NFTs ausgegeben haben. Und die Community bleibt überraschend optimistisch, vor allem dank des Ethos der Unternehmensführung: Claerhout und der andere Mitbegründer des Unternehmens, Boris Gordts, sind 20-Jährige mit Ambitionen, die mit anderen jungen Leuten im Krypto-Sektor harmonieren. Ihre ernsthafte, aufmerksame Atmosphäre scheint die Benutzer beruhigt zu haben.

„Wir wachsen, bauen und lernen in der Öffentlichkeit“, sagte mir Claerhout in einer DM.

Das Unternehmen plant, diesen Freitag mit einem neuen „Free-to-Play-Modell“ und neuen NFTs zurückzukehren. Claerhout lehnte es ab, näher darauf einzugehen, wie genau diese NFTs – die von Natur aus spekulative Vermögenswerte sind und Sekundärmärkte hervorbringen können – vom finanziellen Aspekt getrennt werden würden. Aber er sagte, sie würden eher wie "Abzeichen" funktionieren[s] Ehrenwert mit wertvollen Beiträgen“ als Aktien.

In einem Blog-Beitrag heute Morgen hat das Visionrare-Team versucht zu bestätigen, dass sein 24-Stunden-Experiment irgendwie mit den US-Wertpapiergesetzen im Einklang steht, und es als „unserer Meinung nach konform“ bezeichnet.

“[We are] Wir fühlen uns geehrt, eine globale Debatte darüber angeheizt zu haben, wie Startup-Investitionen durch Krypto demokratisiert werden können“, heißt es in dem Beitrag.

Wie auch immer es ausgeht, es hilft, dass Visionrare die Berichterstattung in den Medien gelassen nimmt.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close