"Bitcoin Rich List" erholt sich auf Allzeithoch

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Die Anzahl der Adressen mit mehr als 1.000 Bitcoin (Wert von ca. 37,5 Mio. USD zum aktuellen Preis) liegt nun bei 2.334, einem neuen Allzeithoch, nachdem die Anzahl Ende Dezember um 3,7% auf 2.221 gesunken ist. Dies ist ein Hinweis darauf, dass „Wale“ (große Bitcoin-Inhaber) bullisch mehr Bitcoin angesammelt und den Preis in die Höhe getrieben haben.

Die 2.334 Adressen mit jeweils mehr als 1.000 Bitcoin bedeuten einen Zuwachs von mehr als 30% gegenüber Ende 2017, dem Höhepunkt des vorherigen Crypto Bull-Marktes, laut Glassnode, einer On-Chain-Daten-Site. Die Metrik ist seit Mitte Oktober 2020 auf dem Vormarsch, musste jedoch zwischen dem 18. und 26. Dezember vorübergehend um 4% sinken.

"Der Rückgang und der erneute Anstieg Ende Dezember zeigen ein relativ geringes Interesse dieser Großinhaber an Gewinnmitnahmen, obwohl derzeit fast alle Beteiligungen Gewinne erzielen", so der am 7. Januar veröffentlichte vierteljährliche Überprüfungsbericht von CoinDesk Research.

Daten von BitInfoCharts zeigen auch, dass es 6.633 Adressen mit Bitcoin im Wert von mehr als 10.000.000 USD gibt. Laut dem Marktrückblick und dem Prognosebericht von Crypto Exchange Kraken für Dezember 2020 haben Bitcoin-Adressen mit mehr als 100 Bitcoin insgesamt 47.500 Bitcoin (derzeit 1,8 Mrd. USD) angesammelt Dezember wegen der Preiserholung.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung lag der Bitcoin-Preis bei 38.290 USD, nur wenige Momente nachdem er zum ersten Mal die Marke von 40.000 USD überschritten hatte. Erst am Tag zuvor überschritt es zum ersten Mal die Marke von 36.000 USD. Der Gesamtwert des gesamten Kryptomarktes überschritt am Mittwoch auch das Wahrzeichen von 1 Billion US-Dollar.

"Während die Bitcoin-Rallye 2017 größtenteils vom Einzelhandelsrummel getrieben wurde, wurde die Rallye 2020 hauptsächlich von Institutionen getrieben", so der Bericht von CoinDesk Research. „Der sich beschleunigende Rhythmus großer institutioneller Anleger, die öffentlich über eine Investition in Bitcoin als Portfolio-Asset sprechen, hat nicht nur die Rolle von Bitcoin in Portfolios bestätigt. es hat auch die Aufmerksamkeit anderer Investoren auf sich gezogen. Diese sich selbst verstärkende Schleife dürfte sich bis 2021 fortsetzen, insbesondere angesichts der zunehmenden Unsicherheit in Bezug auf Währungen und Inflation. “

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close