Bill Miller im Besitz von Miller Opportunity Trust enthüllt 1,5 Mio. USD GBTC-Aktienbesitz

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Miller Opportunity Trust, ein Hedgefonds im Besitz des Milliardärs Bill Miller, gab bekannt, dass er 1,5 Millionen Aktien von Grayscales erstklassigem Bitcoin-Investmentprodukt $GBTC hält. Die GBTC-Bestände des Hedgefonds bringen seine Bitcoin-Investition auf 58 Millionen US-Dollar oder fast 1.200 Bitcoin. Das Unternehmen gab am Freitag seine GBTC-Bestände in einer SEC-Anmeldung bekannt.

Bill Miller ist ein bekannter Bitcoin-Befürworter und bereits im Februar hatte der Miller Value Fund auch eine Bitcoin-Investition über $GBTC beantragt Bitcoin-Interesse.

Der Hedgefonds schließt sich der wachsenden Liste von Wall Street-Unternehmen an, die den Bitcoin-Weg einschlagen. Der Bitcoin Trust von Grayscale ist eines der gefragtesten Bitcoin-Anlageprodukte, da es keine regulierten Produktangebote gibt. Investoren kaufen physisches Bitcoin und legen es in die Grayscale-Schatzkammer, um im Gegenzug GBTC-Aktien zu erhalten, die alle 6 Monate freigeschaltet werden. Der Investor hofft, seine Aktien mit Gewinn verkaufen zu können. $GBTC-Aktien werden derzeit bei 38,7 $ gehandelt.

Vor ein paar Tagen enthüllte Morgan Stanley, ein Finanzriese der Wall Street, ebenfalls eine Million US-Dollar an GBTC-Beständen. Während der regulatorische Status von $GBTC-Aktien unklar ist, wird er von institutionellen Anlegern als lukrative Anlageoption angesehen, bis ein Bitcoin-ETF verabschiedet wird. Grayscale plant außerdem, sein $GBTC-Produkt in ein vollwertiges ETF-Angebot umzuwandeln.

Institutionelles Interesse an Bitcoin bei ATH trotz Unsicherheit rund um Bitcoin ETF

Das institutionelle Interesse an Bitcoin in dieser Bullensaison ist beispiellos, da eine Reihe von Wall Street-Giganten, darunter ehemalige Kritiker wie JP Morgan, Goldman Sachs, Morgan Stanley und mehrere andere, sich beeilt haben, entweder in Bitcoin zu investieren oder Anlageinstrumente angesichts der wachsenden Kundennachfrage anzubieten. Viele erwarteten, dass die SEC angesichts der steigenden institutionellen Nachfrage und der wachsenden Forderungen des Gesetzgebers den allerersten Bitcoin-ETF verabschieden würde. Die SEC hat jedoch keinen bestimmten Zeitplan für die Genehmigung angegeben.

Die jüngsten Abhebungen von Ethereum ETF durch VanEck und ProShares nach Einreichung des Bitcoin Futures ETF deuteten darauf hin, dass die SEC möglicherweise eher bereit ist, einen Futures-ETF als einen physischen zu genehmigen. Ein Bloomberg-Analyst sagte voraus, dass der erste Bitcoin Futures ETF bereits im Oktober genehmigt werden könnte.

Haftungsausschluss

Der präsentierte Inhalt kann die persönliche Meinung des Autors enthalten und unterliegt den Marktbedingungen. Führen Sie Ihre Marktforschung durch, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Der Autor oder die Publikation übernimmt keine Verantwortung für Ihren persönlichen Vermögensschaden.

Über den Autor

Quelllink

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close