82% der institutionellen Krypto-Investoren erwarten eine Erhöhung des Marktengagements (Umfrage)

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Ungefähr 8 von 10 Vermögensverwaltern und institutionellen Anlegern aus den USA, Frankreich, Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Großbritannien gaben an, dass sie ihr Krypto-Engagement bis 2023 erhöhen würden. 40% von ihnen planen, „ihre Bestände drastisch zu erhöhen“.

Große Hoffnungen auf Krypto

Eine kürzlich von einem europäischen Investmentmanager für Kryptowährungen – Nickel Digital Asset Management (Nickel) – durchgeführte Umfrage ergab, dass mehr als 80 % der befragten Investoren erwarten, ihr Engagement in virtuellen Vermögenswerten in den nächsten 2 Jahren zu erhöhen.

40% von ihnen, die in den schnell wachsenden Volkswirtschaften wie den USA, Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Frankreich und Deutschland ansässig sind, beabsichtigen, erhebliche Beträge in den Kryptomarkt zu investieren.

Die Untersuchung ergab, dass nur 1 % der Vermögensverwalter und institutionellen Anleger ihre gesamte digitale Asset-Position verkaufen würden, während 7 % der Meinung sind, dass sie ihr Engagement reduzieren sollten.

Nickel Digital Asset Management gab bekannt, dass der Hauptgrund, warum die Teilnehmer mehr in Kryptowährungen investieren würden, ihre langfristigen Kapitalwachstumsaussichten sind – eine Erklärung, die von 58 % der Befragten unterstützt wird. Darüber hinaus gaben 38 % an, dass sie nach einer Investition in die Anlageklasse selbstbewusster geworden seien, während 37 % dem Markt Gelder zuweisen würden, wenn sie ein solches Beispiel von einem riesigen Unternehmen sehen würden.

Anatoly Crachilov – Mitbegründer und CEO von Nickel Digital – meinte, dass die COVID-19-Krise einer der Hauptgründe für den gestiegenen Krypto-Appetit institutioneller Anleger ist:

„Viele dieser professionellen Anleger mit Beteiligungen an Krypto-Assets möchten ihr Engagement erhöhen, und dies wird durch mehrere Faktoren angetrieben, darunter eine starke Marktleistung während der Covid-19-Krise, etabliertere Investoren und Unternehmen, die den Markt unterstützen, sowie die Infrastruktur und die Regulierung des Sektors.“ Rahmen verbessern. Diese Trends werden sich weiter ausdehnen.“

Millennial-Millionäre lieben Krypto

Eine weitere kürzlich von der Spectrum Group durchgeführte Umfrage ergab, dass reiche Millennials mit über 1 Million US-Dollar in ihrem Portfolio zu den größten Anhängern digitaler Assets zählen.

Die Ergebnisse zeigten, dass fast die Hälfte der Teilnehmer mindestens 25 % ihres Vermögens in den Kryptomarkt investiert hatten, während 30 % 50 % oder mehr ihres Vermögens in virtuellen Währungen angelegt haben.

Der Präsident der Spectrum Group – George Walper – erklärte, warum die jüngere Generation den Markt so attraktiv findet:

„Die jüngeren Investoren sind früh darauf aufgesprungen, als es noch nicht so bekannt war. Sie waren intellektueller mit der Idee beschäftigt, obwohl sie neu war.“

Quelle

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close